logo
13. Juni 2021: muc-labs am KiKS-Festival

Am 13. Juni waren Münchner Schülerlabore auch am KiKS-Festival zu finden. Stände mit Mitmach-Angeboten hatten: e-conversion, FabLab, Frühes Forschen und Mineralogia.
e-conversion FabLab Frühes Forschen Mineralogia

12. Mai 2021: „gemeinsam.Brücken.bauen." - Aufholen nach Corona in Bayern

Durch zusätzliche Maßnahmen sollen Schülerinnen und Schüler, bei denen Defizite aufgrund der Pandemie entstanden sind, unterstützt werden. Dabei geht es nicht nur um Lernförderung, sondern auch um die Förderung sozialer Kompetenz. Das Kultusministeriem hat dazu ein Konzept bekannt gegeben.

Die finanzielle Grundlage bilden 20 Mio. Euro an Landesmitteln und die angekündigten Bundesmittel aus dem "Aktionsprogramm Aufholen nach Corona" (für Bayern voraussichtlich gut 150 Mio. Euro).

5. Mai 2021: Aktionsprogramm Aufholen nach Corona

In der Beschreibung der Säule 3 des Aktionsprogramm werden explizit Schülerlabore und der Bundesverband LernortLabor genannt. Auch die MUC-Labs werden ein Programm entwickeln und sich um Mittel bewerben. (Pressemitteilung des BMBF)

15. Mai 2021: Virtueller 18. Robotik-Wettbewerb an der Technischen Universität München

Nachdem der Robotics-Wettbewerb 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, fand er heuer virtuell statt. Das Einladungsschreiben erklärt einige Details. Mehr auf der Webseite des Wettbewerbs.

19./20. März 2021: Tag der Münchner Schülerlabore

Siebzehn SchülerLabore bzw. außerschulische Lernorte aus München und Umgebung stellten sich vor. Sie alle stehen für eigenständiges Forschen und Entwickeln in einer authentischen Umgebung. Am Tag der Schülerlabore konnten die Besucher das breite Spektrum an Fach-Themen, Forschungs-Themen und Projekten kennenlernen.

Der Freitag bot Informationen zu den Schülerlaboren und einen Workshop für Lehrkräfte zum Gedankenaustausch. Programm Freitag

Einen Überblick über alle Schülerlabore in Deutschland gibt der Schülerlaboratlas von LernortLabor
Der Link führt zu think.ING, von wo sie den Schülerlaboratlas kostenlos beziehen können.

Am Samstag konnten die Teilnehmer Informationen zu den Laboren erhalten und vor allem an elf Online-Workshops teilnehmen, sowie zwei interessante Vorträge hören. Programm Samstag

Der Tag der Münchner Schülerlabore fand in einer meetanyway Umgebung statt: meetanyway. Die Poster sind noch einige Zeit verfügbar. Wir bedanken uns bei MCQST (Munich Center for Quantum Science and Technology) für die Unterstützung bei der Nutzung dieser Plattform.

Beim abschließenden Kahoot-Quiz gab es viele Preise zu gewinnen.

Vorträge
Melanie Kaliwoda
Meteorite
DNA-Vortrag DNA-Vortrag Andreas Brachmann
DNA Forensik
DNA-Vortrag DNA-Vortrag
Workshops
DNA-Workshop DNA-Workshop DNA-Workshop DNA-Workshop
Bio-Workshop Bio-Workshop Bio-Workshop Bio-Workshop
ESO-Workshop ESO-Workshop ESO-Workshop
FabLab-Workshop FabLab-Workshop FabLab-Workshop FabLab-Workshop
8. März 2021 LeLa-Preis fürs PhotonLab

lela Der LeLa-Preis, der seit 2020 vergeben wird, stellt eine besondere Anerkennung innovativer Entwicklungen der Schülerlabore dar. Er wird in vier Rubriken vergeben.

Die Preise in den Rubriken Experiment des Jahres und MINT-Bildung von Lehrkräften werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestiftet. Der Arbeitgeberverband GESAMTMETALL stiftet den Preis in der Rubrik Schülerlabor digital im Rahmen der Initiative think ING. Den Preis für ein besonders gelungenes Schülerprojekt, das mit Unterstützung eines Schülerlabors entstanden ist, stiftet LernortLabor.

pokal

Das PhotonLab am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching erhielt den 3. Preis in der Rubrik Schülerlabor digital für die Verbindung des Flipped-Classroom-Konzeptes mit dem Angebot eines Schülerlabors. Im Video stellen sie das Projekt vor.