logo

MUC-labs ease-corona

MUC-labs ease-corona

Allgemeines

ease-corona ist das Angebot der Schülerlabore im Rahmen des Programms Aufholen nach Corona des Bundes. Näheres dazu auf den Webseiten der Bundesregierung Aufholen nach Corona

Das Angebot der Schülerlabore wird deutschlandweit unter dem Namen ease-corona von LernortLabor, Bundesverband der Schülerlabor e.V. und der Universität Würzburg koordiniert. Unser Netzwerk und einige der Schülerlabore des Netzwerks haben sich erfolgreich um finanzielle Unterstützung beworben.

Zielsetzung

Gleich vorweg: Das Angebot ist kein Nachhilfeangebot. Wir wollen das Angebot der Schülerlabore nutzen, um situativen Interesses zu wecken. Da das Angebot von Schülerlaboren sehr handlungsorientiert ist, können sie die Problemlösefähigkeit der Schülerinnen und Schüler steigern und durch Erfolgserlebnisse beim Problemlösen auch das Fähigkeitsselbstkonzept entwickeln.

Wichtig ist uns aber auch der Ausgleich sozialer Defizite, die durch die Pandemie entstanden sind.

Umsetzung

Angebote gibt es während der Schulzeit und in den Ferien. Die Teilnehmergruppen sollen relativ klein sein (Richtwert 10 Schülerinnen und Schüler). Sie werden an 4 - 5 Tagen (Nachmittagen) im Schülerlabor mit intensiver Betreuung experimentieren. Für die Auswahl der Teilnehmer wünschen wir uns eine enge Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulleitungen und im Idealfall auch den Eltern. Angebote gibt es im Netzwerk für alle Altersgruppen und Schularten.

Eine Beschreibung der Angebote gibt es hier.

Kontakt ease-corona

Bitte per E-Mail an ease-corona[at]muc-labs.de